Radiale 2020

Kunst im Kreis

Radiale-Künstler 2020 stehen fest:

 

Elsa Becke (Heidelberg), Carmen Berdux (Heidelberg), Natascha Brändli (Burrweiler), Gisela Desuki (Speyer), Susanne Egle (Ilbesheim), Doris Erbacher (Heidelberg), Marie Götze (Heidelberg), Fritzi Haußmann (Frankenthal), Elisabeth Kamps (Sinsheim), Cholud Kassem (Heidelberg), Susanne Neiss (Mannheim), Anja Schreurs (Walldorf), Fritz Stier (Mannheim).

Eineinhalb Tage hatte die Jury, bestehend aus Barbara Auer, Dr. Hans-Jürgen Buderer, Prof. Hans Gercke, Julia Philippi und Jutta Steudle (als Vertreterin der Künstlerschaft) rund 150 Bewerbungen gesichtet, beraten, diskutiert und sich schließlich für insg. 14 Künstlerinnen und Künstler aus der Metropolregion entschieden.

 

Neben Malerei und Zeichnung sind bei der Radiale 2020 die Genres Installation, Fotografie und Videoarbeiten vertreten.

Auch für „Kunst Am Grünen Hang“ ist die Entscheidung gefallen. Michael Bacht (Heidelberg) wird 2020 das Hanggelände nordwestlich des Kommandantenhauses mit seiner Arbeit „Rolling Rainbow“ bespielen und nimmt bei der Radiale 2020 mit seinem „Kunst am Grünen Hang“-Beitrag eine Sonderposition ein.

 

Erste Vorgespräche zur Realisierung des Werkes, das sich auf 30m Länge quer über den Hang erstrecken wird, laufen bereits, damit das Werk am 10. Mai 2020 der Öffentlichkeit präsentiert werden kann.

 

Auch auf die Auswahl der vier Orte, die im nächsten Jahr Gastgeber für die Radiale sein und in jeweils ortsspezifischen Konzeptionen die Werke einzelner oder mehrerer Künstler präsentieren werden, ließen die Jurorinnen und Juroren sich festlegen.

 

Starten wird die Radiale am 26. April 2020 in Walldorf (Alte Synagoge und Alte Apotheke) und Ladenburg (Kreisarchiv). Zwei Wochen später, am 10. Mai, folgen Dilsberg (Kommandantenhaus und Kunst am Grünen Hang) und Sinsheim (Stiftskirche Sunnisheim).

 

In den nächsten Wochen stehen Atelierbesuche sowie die Vorbereitungen für das rund 300 Seiten starke Katalogkompendium an.